Phantom Brickworks

Phantom Brickworks

(6 customer reviews)

32,42 

Last updated on 27 - 06 23:30 Details
SKU: 717BA6A2 Category:

Additional information

Product Dimensions

37.8 x 33.4 x 0.41 cm, 388.1 Grams

Manufacturer

Warp (Rough Trade)

Manufacturer reference

WB-T47106

Original Release Date

2017

Label

Warp (Rough Trade)

Number of discs

2

6 reviews for Phantom Brickworks

  1. jml

    I like this most of all the works.

  2. 水売り

    音楽そのものはapple musicで聞いてて凄く聴いていたので好きなのですが。
    アーティスト本人による解説だと勘違いしてしまい勝手にガッカリしてしまいました。
    解説の内容については言語化しようとしたらそういう感じだよねーって感じで読むより聴いたほうが早くねって思いました。
    Amazonの内容の説明欄で事足りると。

  3. J.P. Kaiser

    Früher begeisterte sich Bibio noch an Experimenten im Bereich gesplissener Soul- und Finger-Picking-Folk-Sounds. Die Jahre darauf verfolgte er die elektronischen Beats und frickelte sich durch flektiere Formen der Indie-Schwurbelei. Wie die letzten 12 Jahre nun einmal mehr deutlich machen: Stephen James Wilkinson ist ein rastloser Entdecker von Musikstilen. Nun hat der Mann aus England das alles zugunsten von nebligen Umgebungsatmosphären in die Ecke gestellt.

    Die Ansichten über diese neuen Kompositionen können als beruhigend, wie auch eindringlich beschrieben werden oder – wenn man es negativ auslegen möchte – auch schlicht als langweilig und einschläfernd. Ich persönlich sehe mich der ersten Gruppe angehörig und erfreue mich an diesen langsam dahinziehenden Melodien, die sich ausschließlich auf Textur, Ambiente und Atmosphäre konzentrieren. Dies hat zur Folge, dass “Phantom Brickworks” mit einer strengen klanglichen Zielstrebigkeit ausgestattet wurde, die mich schlicht atmosphärisch zementiert und vollkommen einnimmt.

    Vieles auf dem neuen Werk verfolgt die langsame Stille, fühlt sich in dunklen Klanglandschaften wohl und erinnert gelegentlich an archivalische Bandschleifen von William Basinski. Die verwaschenen, stockenden und melodischen Fragmente driften langsam in beständig veränderte Formen, bevor sich diese meist gegen Ende vollständig auflösen und in noch dunkleres Terrain vorstoßen. Überhaupt ist die Veröffentlichung des Albums gut gewählt: Die aufkommende Herbstkühle und das graue Licht, welches uns bis zum Ende des Jahres begleiten wird, begünstigen die Ambient-Musik und so manch Selbstreflexion bei Herbstwanderungen und Abendfahrten.

  4. Amazon Customer

    One of the great modern ambient albums

  5. Spirit_Lake

    Here’s a side of Bibio we’ve never heard before: ambient compositions that feel simultaneously lush & brittle. Unlike A MINERAL LOVE, which saw the artist chasing a variety of styles to mixed results, PHANTOM BRICKWORKS shows clear-headed intent, settling on a single genre over 74 minutes and hardly wasting a note. By channeling the likes of William Basinski and Brian Eno, this release opens yet another door for Bibio’s future discography. It’s so different from his previous output, it almost feels like a debut. But it’s masterful all the same.

  6. Mr. Andrew J. Feltham

    Your chance to enter a dreamlike state where neurons connect in ways you didn’t know were possible. Careful you don’t get couch lock though.

Add a review

Your email address will not be published.